Als erstes erstellen Sie eine einfache Zeichnung des Grundrisses Ihres Gartens, um einen Überblick zu bekommen. Diese hilft Ihnen bei der Planung der Verlegung des Begrenzungs- und Leitkabels sowie bei der Platzierung der Ladestation.
Die Ladestation sollte an einer zentralen Stelle im Garten aufgestellt werden mit einer Steckdose in einem Abstand von weniger als 10 Metern Entfernung. Bitte platzieren Sie die Ladestation nie außerhalb der Rasenfläche und beachten Sie, dass die Kabelanschlüsse zum Rasenrand gerichtet sind.
Damit der Mäher optimal arbeiten kann, müssen ein Meter fünfzig freie Fläche gerade zu beiden Seiten der Station und zwei Meter freie Fläche vor der Ladestation vorhanden sein.
Der Aufstellort muss eben sein, um zu gewährleisten, dass der Mäher problemlos in die Ladestation hineinfahren kann.
Falls möglich — wählen Sie eine schattige Stelle.
Stellen Sie die Ladestation jetzt einfach nur auf, sichern Sie sie noch nicht mit den Schrauben.
Damit Sie mit dem Mähen beginnen können, sobald Sie die Installation abgeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, den Mäher jetzt aufzuladen. Stecken Sie den Niederspannungskabel in die Ladestation und das Netzteil in die Steckdose.
Schalten Sie den Hauptschalter EIN und schieben Sie Ihren Mähroboter in die Ladestation. Der Mähroboter wird nun aufgeladen.

Weiter bei Teil 6: Begrenzungs- und Leitkabel

Playlist für alle 13 Teile:
http://www.youtube.com/playlist?list=PL378D8FD48B26D5F4

GARDENA Mähroboter R40Li – Installation (Teil 5: Platzieren der Ladestation)

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.